Übergänge erleichtern: KITA

Kinder sind verschieden, reagieren an einzelnen Punkten ganz unterschiedlich und haben einen individuellen Bedarf an Zeit, um sich auf die neue Situation einzustellen. Die pädagogischen Fachkräfte der Kindertagesstätten kennen die Kinder. Sie können mit der Weitergabe Ihres Wissens und Ihrer Erfahrungen Brücken für sie bauen, über die sie sicher und zuversichtlich das unbekannte Ufer erreichen und ein kompetentes Schulkind werden können. Die Lehrkräfte der aufnehmenden Schulen wiederum müssen mit ihren Anforderungen die Arbeit der Kindertagesstätten weiterführen und sicherstellen, dass die Kinder ihre erworbenen Kompetenzen in den Unterricht einbringen und weiterentwickeln können. Das trägt dazu bei, dass die kindliche Neugier und die Freude am Lernen erhalten bleiben bzw. weiter gefördert werden. Um den Übergang vom Kindergarten zur Grundschule zu erleichtern und so nahtlos wie möglich zu gestalten, arbeitet unsere Schule mit den Kindergärten eng zusammen. Regelmäßige Gespräche und das Austauschen sind selbstverständlich.

Zu folgenden Veranstaltungen der ganzen Schule sind die „Schulstarter“ in ihrem letzten Jahr vor der Einschulung herzlich eingeladen:

  • Abenteuersport (immer montags)
  • Tag der offenen Tür (im Frühjahr)
  • Präsentation der Projekttage
  • Sommerfest der KITA