Digitales Lernen

Allen Lernenden soll eine Chance eröffnet werden,

sich in ihrer gegenwärtigen und zukünftigen Lebenswelt zurechtzufinden.

 

Deshalb verpflichten sich die Länder dazu, „dafür Sorge zu tragen, dass alle Schüler und Schülerinnen, die zum Schuljahr 2018/2019 in die Grundschule eingeschult werden oder in die Sek. I eintreten, bis zum Ende der Pflichtstundenzahl die festgelegten Medienkompetenzen zu erwerben.“ (Bildung in der digitalen Welt; KMK S. 17-18)

Mit den neuen Fachanforderungen in Schleswig-Holstein sind zum Schuljahr 2018/2019 die Basiskulturtechniken: Lesen, Schreiben und Rechnen um eine neu erweitert worden. Die Medienkompetenz, soll die anderen nicht ersetzen, sondern ergänzen und erweitern. Ziel ist es alle Kinder für das Leben in einer digitalen Welt vorzubereiten und auszubilden.

Es wurde bereits begonnen zwei Klassenräume mit jeweils einem Interaktiven Board auszustatten. Die ersten Erfahrungen werden gesammelt und durch kollegiales Hospitieren soll dann in der kommenden Zeit die fehlenden 6 Klassenräume mit einem interaktiven Board VS-S-L86EB Touch-Display 86 mit Rechner (Angebot liegt vor) ausgestattet werden. Damit verbunden ist, dass alle Lehrkräfte ihren Unterricht weiterentwickeln und diesen durch den Einsatz der vielfältigen Möglichkeiten des Interaktiv Boards kontinuierlich ergänzen. Dabei soll Bewährtes bewahrt bleiben und neue digitale Möglichkeiten sollen die Schüler als Medienvielfalt kennenlernen.

So sehen die Fachanforderungen für Deutsch und Mathematik vor, dass „Medien Bestandteile aller Lebensbereiche sind. Die rasante, technologische und konzeptionelle Entwicklung im digitalen Medienbereich führt zum stetigen Wandel im Alltag der Menschen. Digitale Medien verändern Kommunikations- und Arbeitsabläufe, erlauben immer neue kreative, innovative Prozesse und schaffen damit neue mediale Wirklichkeiten (Fachanforderungen Deutsch/Mathe der Primarschule/Grundschule Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig – Holstein 2018).

Vor allem so die Schlüsselqualifikation Medienkompetenz sowohl auf die Nutzung von Medien zur sinnvollen Unterstützung für Lernprozesse als auch auf die Thematisierung von Medien als Gegenstand von Unterricht fokussiert werden.

Schulprogrammarbeit aktuell:

Entwicklung eines schulinternen Medienkonzepts

Gemeinsam mit den anderen Schulen im Schulverband: Konzeptionelles Arbeiten für das Digitalpaket.